Schullandheimaufenthalt in Weißenstadt

Drei Tage verbrachten die Klassen 2c, 3a und 3c zusammen mit ihren Lehrkräften Frau Schill, Frau Kurz, Frau Zimmermann und Herrn Neukamm im Schullandheim Weißenstadt. Für viele Kinder das erste Mal, dass sie über mehrere Tage von zu Hause weg waren. Zum Glück waren wir Bindlacher die einzige Schule, die für diese Zeit gebucht hatte. Nach dem Beziehen der Zimmer gabs erst mal eine Erkundungsrallye durchs Schullamdheim, um es besser kennenzulernen. Anschließend wanderten wir zum nahegelegenen Waldstein. Am Abend ging es dann sportlich in der Turnhalle oder eher gemütlich im Aufenthaltsraum weiter.

Am Dienstag führte uns der Weg bei herrlichen Wetter zum Weißenstädter See, den wir mit mehreren Pausen umrundeten. Nach einer Stadtrallye gabs zur Stärkung für jeden ein Eis, bevor wir alle wieder den Heimweg antraten. Nach dem Abendessen entzündeten wir ein riesiges Lagerfeuer, in dessen Glut wir später unser Stockbrot backten und Marshmallows brutzelten.

Hundemüde fielen wir danach ins Bett und sogar unsere Lehrer kamen diese Nacht zu ihrer wohlverdienten Ruhe.